Und das noch schnell:

wenn ich gespeichert habe, und den beitrag ansehe, steht unten in einem kasten

Einige deiner Besucher werden an dieser Stelle von Zeit zu Zeit eine Werbeanzeige sehen.

aha. wie doof, nicht zu wissen, was meine besucher sehen werden. noch viel dümmer als nicht zu wissen, wer die besucher sind. weiß ich ja nicht, bis auf die ausnahmen, die kommentieren. ich habe aufrufe aus italien und brasilien und thailand, keine anhnung, wie das kommt.

aber jetzt kommt’s: es sind wohl, neben den zufällen, die tags. ich finde tags blöd, ja, ich kann sagen, ich hasse sie. nein, nicht die tags, das taggen.

das taggen ist nichts anderes als werbung und daher unsexy. als ginge man grell geschminkt und beabsichtigt ohne bh aus dem haus.

anderson oder salinger zu taggen mag noch einen anflug von sinn haben, falls einer nach diesen sucht und inmitten der klickereichen nacht auf mein rhabarbern dazu stößt, aufseufzt und dann endlich die kiste ausschaltet.

das übrige aber ist sandkastenspiel und balgerei und reine emanation, intim und tagebüchen …, und doch steht es hier und ist ganz öffentlich, keine ahnung, ob diese exhibitionistische neigung nicht nur pures herzeigen ist, wie es stichlingsmännchen, pfau und elefantenkuh auch tun, eine ethologisch induzierte notwendigkeit. das wortgebalge ist notwendig, wenn die hölllehundewelpen gut gedeihen sollen und man keine bissigen kläffer oder entsorgt angepasste kaulquappen aus seinen gedankenkindern machen will. rausmitdersprache = erstes menschgebot.

ich werde gucken, wie ich es mit dem taggen halte. mal so, mal anders, das halte ich fast mit allem so.

wenn ich über häkelln, yoga oder kinematographie rede, naja. und wenn ich …,

achgott, ist doch egal. für prinzipien habe ich heute keine ader, wie so ein gefäß auch meist zur unzeit blutet und zu oft.

erinnert mich daran, ihr, musentralladingens, über FIGHT GIRL zu schreiben, einem feinen, faserigen streifen..

nun aber echtweg, madame!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu “

  1. „wenn ich gespeichert habe, und den beitrag ansehe, steht unten in einem kasten
    Einige deiner Besucher werden an dieser Stelle von Zeit zu Zeit eine Werbeanzeige sehen.“

    Dem Steinspecht ist das wurscht, er ist immun gegen sowas. Er liest ohnehin nur, was er lesen will, kommuniziert nur, mit wem er kommunizieren will, und wenn dabei ein kleiner Vogelschiss die Sache bekleckert, wischt er ihn beiseite.

    Mach weiter so, S* alias Marchmoon, und vertraue auf die Liebe aller hier, ob aus Thailand, Togo, Allemanien oder Trans-Sylvanien….

    • Das lese ich voller Freude. Und wenn es nur einen gäbe, der hinhört, wäre das genug. Dann mach ich weiter so, lieber A., Loritanien an Erde.
      Summsumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s