ab einem bestimmten zeitpunkt

werde ich hier sicherlich auch alte texte posten.

es gibt eine geschichte, es gibt immer eine geschichte hinter den dingen. sie ist “ die bislang okkluierte / okkulte“, von doppelbildern entmannte wirklichkeitsvariante, die nun auftaucht. der historizismus einer jeden figur, eines jeden tableaus der innerweltlichen bühne, der hintergrund. im theater ist das mit dem prospekt nicht gleichzusetzen, und im film nicht mit der kulisse. historizität redet vom imaginierbaren organ der geschichte, nicht nur vom realweltlichen. nicht die position des personals im raum, sondern die in der zeit zählt.  und  diese bildlich darzustellen, mag hohe kunst der mis-en-scène sein, durchdringung von zeit- und raumkoordinaten.

wenn ich also mal eine idee dazu illustrieren darf: es gibt im film >bram stoker´s dracula< eine szene: er, der meister, steht herum auf einer londoner straße,

und sie, elisabeta, sie steht auch herum.

und dann weiß der zuschauer, weil er eine vorgeschichte weiß, dass es um genau jenen impakt geht, den die neue welt mit der alten zusammentreffend, in den hirnen der damaligen menschen losgetreten haben muss. das bersten der randzacken des alten  klassizismus`s und der dekorativen erlösungssemantik der romantik, kammschwelle der „gefühlten“  neuzeit …

das geräusch der absage an die kantianische mündigkeit zugunsten des traumzustandes, im prinzip die rettung der seele, für die die romantik unterschriftet, macht uns high. es ist sexy, weil vital.

wir sind die geduldenden (= patienten)  einer seelenmassage, die von unendlichkeiten berichtet, die kitzelt und cootchcootch macht, wiegenlieder.

„opfer von … “ wollte ich nicht schreiben, weil ich uns nie als opfer sehe,

an keinem punkt seiner zeitlichkeit und historie ist der mensch opfer, denn auch dort, wo vulkane die wasser hochschnellen lassen, auch dort …, hat der mensch, … wenn wir aufrichtig sind, nichts zu suchen. unsere spezies hat sich überall breit gemacht. wir sind überall, während alle anderen tierspezies und gattungen immer nur ortsspezifisch sind. wir, menschen, wir sind universell.

hach, wird uns dieser gigantolympische knochen im hals steckenbleiben!

hach, wird uns mammanatur lehren, wie wir die hände zum mahl zu waschen haben … ein jammer wird sein, wir ahnen es, wir, alte, die es nicht mehr miterleben werden. wir wissen, für den beklagenswerten zustand des planeten sind wir verantwortlich. wir, und sonst keiner. seit jahrhunderten regieren wir, und nur die tatssache, dass die tiere uns nicht parlamentarisch abwählen konnten, rechtfertigt unsere verschwenderische regentschaft.

 

ein jeder will fressen. und wenn es nur datenraum ist, ein jeder will unerbittlich ewig werden, inkorporiert werden, in den kulturhumus. und sei es nur durch emanation, die seele will sich artikulieren, sie will sprechen.

 

jenseits okkulter internetforen gibt es da noch eine handelsübliche variante: erfahrene kommunikation. x sendet a an y und y sendet f (a) an x.

lasstunsreden

 

…………….

 

im netz solcherart zu posten ist auch grandomanie. ich staune nur, dass es möglich ist. jeder könnte hier, an ort und stelle, hier, in mutters spinnennetz, seine gottvergessenen geflanken hinstellen, weil er boxen liebt.

das netz ist eine unschuldig zu verurteilende mèsalliance, eine heirat unter stande für den aktuellen homo, weil sie seine valenzen unterschreitet. das netz ist aber auch das netz, und der homo gerinnt zur spinne: wartend regrediert er bio-evolutionär, und prosperiert kybernetisch. die allianz von maschine und mensch erwartet uns.

 

deshalb: hebt die gläser, die nebel von avalon sind unsere passage … wer seine wurzeln tief in den sand rammt, wird seine antennen auch sachte emporzuranken versuchen.

oder „nur die harten kommen in den garten“.

 

„der kleine lukas gibt auf.

und läuft allein nach hause.“

jawoll, flowerpowers …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “ab einem bestimmten zeitpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s