man kann

sich nur in einem raum aufhalten. niemals in zweien, nicht bewusst oder körperlich.

also ist jeder weitere raum, den wir bezahlen, aber nicht im augenblick nutzen, luxus. jede weitere abgrenzung von der umwelt ist nicht wirksam, sie ist woanders. wir bezahlen miete und sowas dafür, dass es optionen gibt.

wir kaufen also möglichkeiten.

 

nun entdecke ich, da ich dabei bin, meine wohnung zu minimieren, dass mein höchster luxus in der „weißen wand“ besteht. dem ort, an dem nichts ist, oder wenn, es ist so, wie die umgebung, täuschend ähnlich, täuschend weiß. mein luxus ist in der abwesenheit der dinge,

die weite, der weitwinkel sind es, die ich suche. „nichts“ zu sehen, in einem viel aus vielsehen, ist ein wiegenlied, die qualität der enthaltsamen, sich selbst genügenden säuglingszeit. als wir nichts als fokussieren konnten und das meiste, außer dem einen, gestillt zu werden, nicht sichtbar war.

 

die ruhe des nichtseins, der abwesenheit der objekte, ist die ruhe im mutterleib. sobald die bedeutung der dinge aus dem blickfeld weg ist, sobald man also bündelt, sind die dinge der umwelt obsolet. deshalb die unscharfe katze am fuße des buddha pennt.

versinken in abwesenheit. schauen ins leere. kein bild, nur wand, wand ist alles, seit truman, das wissen wir schon immer, wir höhlengleiche.

die stille dieser phasen im leben, da wir ausräumen. bestürzend beglückend das reine sein, ohne  ausdruck, ohne print. kein bild, nur wand. wüste.

 

die wüste erst ist der vegetation reverenz, und jeder samenkorn, der keimt, ist ein trieb in einer wüste, auch wenn er im acker pflockt. er weiß nichts davon und es geht ihm gut.

 

das pflücken ist der akt der kultur. ich nehme mir das etwas aus dem nichts heraus und verleibe es mir ein

(an dieser stelle einen knicks für papa flusser, den bären),

 

nicht wahr?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s